Ordination Dr. Wette ist Zentrum des Jahres

BrustzentrumABCSG ehrt erstmals eine Arztpraxis für ihren Einsatz in der Krebsforschung – erfolgreiches Zentrum liegt in St. Veit/Kärnten

Die Ordination des Kärntner Chirurgen Dr. Viktor Wette in St. Veit wurde von der österreichischen Studiengruppe ABCSG (Austrian Breast & Colorectal Cancer Study Group) zum „Zentrum des Jahres“ gekürt. Es ist das erste Mal, dass eine Ordination als herausragendes Forschungszentrum geehrt wird. Mit dieser Anerkennung wird das Engagement des Arztes in der Brustkrebsforschung gewürdigt, nachdem er die Zahl der Patientinnen, die sich an Studien beteiligen, um 600 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern konnte.

Seine Ordination liegt in absoluten Zahlen hinter so großen Einrichtungen wie der Universitätsklinik für Chirurgie in Wien und der Kooperativen Gruppe Salzburg an dritter Stelle in Österreich. Zusätzlich zeichnet sich das Zentrum durch sehr gute Datenqualität aus.

Wien, 12. November 2007

Dr. Wette: „Ich arbeite seit September 2000 als Ordination bei der ABCSG mit, das ist eine gute Chance, klinische Studien auch abseits der großen medizinischen Zentren durchführen zu können und damit immer am letzten Wissensstand zu bleiben. Ich sage allen Patientinnen, dass ihnen die Teilnahme an Studien definitiv Vorteile bringt, nämlich eine Behandlung nach modernsten Erkenntnissen und mit modernsten Medikamenten.“

Diese Aufklärungsarbeit wird von den betroffenen Frauen geschätzt. Von jenen Frauen unter den 70 bis 90 Patientinnen Dr. Wettes, die in einem Jahr neu an Brustkrebs erkranken und für eine der Studien in Frage kommen, nehmen nahezu 80 Prozent an den Untersuchungen teil. Der Arzt dessen Ordination sich im Ärztezentrum von  St. Veit befindet: „Dank der intensiven Aufklärungskampagnen der ABCSG ist bei den Frauen das Interesse an Studien zu Brustkrebs gestiegen. Viele, besonders die älteren Patientinnen, akzeptieren, dass sie von der Teilnahme an einer Studie profitieren. Man muss sich nur für das Aufklärungsgespräch Zeit nehmen.“

Das Zentrum in St. Veit hat sich bisher an sechs Studien beteiligt und nicht zuletzt dank der großen Zahl an Patientinnen außerordentlich aussagekräftige Daten liefern können. Aktuell steht besonders die ABCSG-Studie 18 im Mittelpunkt, die das heikle Thema Osteoporose bei Brustkrebspatientinnen behandelt. Diese Knochenschwäche ist derzeit häufig die Folge einer Krebsbehandlung mit so genannten Aromatasehemmern, die in der adjuvanten Therapie eingesetzt werden. Sie bringen zwar beachtliche Erfolge, haben aber den Nachteil, dass sich bei den Patientinnen die Gefahr von Knochenbrüchen erhöht. In der ABCSG-Studie 18 wird untersucht, ob der Einsatz der Substanz Denosumab, die zur Osteoporose-Behandlung entwickelt wurde, das Risiko von Knochenbrüchen senkt. Die Hoffnung beruht auf der Wirkungsweise dieser Substanz, welche das Enzym RANKL hemmt, das seinerseits den Knochenabbau begünstigt.

Seit vier Jahren wird Dr. Wette von der Study Nurse Maria Susanne Grabuschnig unterstützt. Für die zweifache Mutter zählt die Durchführung von klinischen Studien zu den absoluten Notwendigkeiten, um Fortschritte in der Bekämpfung von Brustkrebs zu erzielen. Das Miteinander sieht sie als Erfolgsrezept, das in Kärnten voll und ganz aufgeht: „Die Umsetzung der zum Teil aufwendigen Studien ist bei uns in der Ordination nur möglich, weil die Zusammenarbeit mit der Studiengruppe so gut funktioniert, allem voran die Einschulung, das Monitoring.“

Univ. Prof. Dr. Michael Gnant, der Präsiden der ABCSG, würdigt den Einsatz des Kärntner Teams:
„In vielen Ländern Europas ist es äußerst schwierig, Patientinnen zur Teilnahme an Studien zu gewinnen – in unserem Land ist das dank der engagierten Arbeit in den ABCSG-Zentren wie der Ordination Dr. Wette und den mehr als mehr als 100 Krankenhausabteilungen anders. Es ist gelungen, ein studienfreundliches Klima zu schaffen und Jahr für Jahr mehr Brustkrebspatientinnen von den Vorteilen einer Studienteilnahme zu überzeugen. Insgesamt nehmen mittlerweile mehr als 16.300 Patientinnen an ABCSG-Studien  teil – das ist beachtlich für ein so kleines Land wie Österreich.“

Das ABCSG-Zentrum des Jahres

Ordination Dr. Viktor Wette
Grabenstraße 10/Ärztezentrum
9300 St. Veit/Glan

Tel.: 0664 311 4847
Internet: www.brustzentrum-wette.at
E-Mail: wetteviktor@aon.at



« zurück zur Übersicht "Aktuell"