Aktuell


Absoluter Besucherrekord in St. Veit

25. Oktober 2010

Das Brustgesundheitszentrum Dr. Viktor Wette lud gemeinsam mit der ABCSG zur Informationsveranstaltung „Nehmen Sie sich wichtig“

Das Interesse war wieder einmal groß. Die Blumenhalle platze aus allen Nähten, denn es waren 600 Frauen und Männer gekommen, um mehr über das Thema „Brustkrebs und Osteoporose“ zu erfahren.

Informationen und Bilder von der Veranstaltung »

ABCSG Studie 18: Ordination Dr. Viktor Wette hat 100 Patientinnen in der Studie

22. April 2010

Die Ordination des Kärntner Chirurgen Dr. Viktor Wette in St. Veit hat dieser Tage die 100. Patientin in die ABCSG-Studie 18 eingebracht. Das ist eine beachtliche Leistung und zeugt vom großen Vertrauen der Patientinnen in den beliebten Arzt – und das haben sie zu Recht!

mehr dazu »

Nehmen Sie sich wichtig 2009

25. Juni 2009

Eine Informationsveranstaltung zum Thema  “Qualität in der Medizin, Bedeutung für Patienten und Ärzte” kombiniert mit Kunst und Kultur

Informationen und Bilder von der Veranstaltung »

„Ihre Gesundheit liegt mir am Herzen!“

25. Juni 2009

Das Brust-Gesundheits-Zentrum in St. Veit mit Dr. Viktor Wette, Facharzt für Chirurgie, Vorsorge, Diagnostik und Therapie wurde mit dem Zertifikat „KTQ“ ausgezeichnet.

mehr dazu »

StudienpatientInnen leben länger

25. Oktober 2008

Patientinnen, die an klinischen Studien teilnehmen, haben eine deutlich bessere Prognose. Durch zahlreiche Kontrollmechanismen und eine konsequente Nachsorge erhöhen sich die Lebensqualität und die Lebenserwartung. Die Wahrscheinlichkeit erneut an Brustkrebs zu erkranken sinkt.

 www.abcsg.at



Nehmen Sie sich wichtig 2008

25. September 2008

Eine Informationsveranstaltung des Brust-Gesundheits-Zentrums Dr. med. Viktor Wette zum Thema „Brustkrebs“ für Patientinnen und Interessierte

Informationen und Bilder von der Veranstaltung »

Brustkrebs und andere Tumoren nehmen zu

25. September 2008

Als direkte Folge des Reaktorunfalls von Tschernobyl ist auch die Zunahme der Brustkrebserkrankungen international anerkannt. Ihre Zahl hat sich in den Gebieten rund um das weissrussische Gomel verdoppelt.

Die Region Gomel gehört zu den am stärksten verstrahlten Gebieten. Weissrussische und ukrainische Wissenschaftler prognostizieren ausserdem eine Zunahme von Tumoren der Harn- und Geschlechtsorgane, Lungenkrebs und Magenkrebs sowohl unter den Liquidatoren als auch unter den männlichen Bewohnern der stark verstrahlten Landstriche.

Diese Prognose wird auch von Krebsspezialisten in anderen Ländern unterstützt.



Ordination Dr. Wette ist Zentrum des Jahres

12. November 2007

ABCSG ehrt erstmals eine Arztpraxis für ihren Einsatz in der Krebsforschung – erfolgreiches Zentrum liegt in St. Veit/Kärnten

mehr dazu »

St. Veit: Ordination als Studienzentrum

15. September 2006

Medizinische Forschung findet nicht nur in großen Spitälern statt. Bestes Beispiel ist der engagierte Kärntner Chirurg Dr. Viktor Wette

mehr dazu »

Tschernobyl und Brustkrebs

25. November 2005

Welche gesundheitlichen Folgen hatte der Reaktorunfall?

Das ganze Ausmass der gesundheitlichen Folgen des Reaktorunfalls von Tschernobyl ist nicht zu überblicken. Über die Zahl der Todesopfer wird auch 20 Jahre nach der Katastrophe noch immer kontrovers diskutiert.

mehr dazu »