ABCSG Studie 18: Ordination Dr. Viktor Wette hat 100 Patientinnen in der Studie

Viktor WetteDie Ordination des Kärntner Chirurgen Dr. Viktor Wette in St. Veit hat dieser Tage die 100. Patientin in die ABCSG-Studie 18 eingebracht. Das ist eine beachtliche Leistung und zeugt vom großen Vertrauen der Patientinnen in den beliebten Arzt – und das haben sie zu Recht!

Bereits 2007 wurde sein Engagement für die ABCSG mit der Auszeichnung „Zentrum des Jahres“ geehrt. Dr. Viktor Wette ist überzeugter Prüfarzt: „Ich arbeite seit 2000 als Ordination bei der ABCSG mit. Ich sage allen Patientinnen, dass ihnen die Teilnahme an Studien definitiv Vorteile bringt, nämlich eine Behandlung nach modernsten Erkenntnissen und mit modernsten Medikamenten.“ Auch bei der Studie 18 kommt ein neues Medikament zum Einsatz, ein Antikörper, der vor Osteoporose schützen soll.

Postmenopausale, hormonrezeptor-positive Brustkrebspatientinnen profitieren derzeit von einer Therapie mit Aromatasehemmern. Diese führen allerdings zu einem verschlechterten Knochenstoffwechsel, der zu Osteoporose und Knochenbrüchen führen kann. Um dieser „Nebenwirkung“ entgegensteuern zu können, wird in der Studie 18 der Antikörper Denosumab geprüft, der allem Anschein das Potential dazu hat. 1.499 Patientinnen nehmen bereits in ganz Österreich an der Studie teil, insgesamt sollen es 2.800 Patientinnen werden.



« zurück zur Übersicht "Aktuell"